Handwerkerrechnung Muster

Die ultimative Anleitung: Handwerkerrechnung Muster 

Wie alle Selbstständigen, müssen auch Handwerker Rechnungen an Ihre Kunden schreiben. Was hier genau zu beachten ist und worauf das Finanzamt besonders achtet, erfährst du in diesem Beitrag.


Hier werden wir nämlich genauer auf das Thema  eingehen, damit du deine Rechnungen rechtskonform an deine Kunden weiterleiten kannst und deine Leistung bezahlt wird.

Mehrere Finger zeigen einfache Bedienung

Wichtige Punkte auf einer Handwerker Musterrechnung

1. Steuernummer: Auf deiner Rechnung darf die Steuernummer nicht fehlen, da dir das Finanzamt sonst Probleme bereiten kann.


2. Anschrift des Leistungsempfängers: Die Anschrift ist von großer Bedeutung, da du deine Rechnungen an deinen Kunden schickst. Dir ist überlassen, ob du das postalisch oder per Mail verschickst. Wir empfehlen die Rechnung per Mail zu verschicken, da dein  Kunde die Rechnung somit schneller begleichen kann. Der Postweg dauert immer zwischen ein bis drei Tagen.


3. Bezeichnung der erbrachten Leistung: Unter diesem Punkt musst du genau auflisten welche Tätigkeiten du erbracht hast. Es reicht nicht dies zu pauschalisieren und „Handwerkliche Tätigkeit 20 Stunden“ aufzuschreiben. Liste all deine Tätigkeiten genau auf. Wenn die Tätigkeit zu umfangreich ist, dann kannst du zum Beispiel auf den zugrunde liegenden Vertrag verweisen. Denn dort stehen die Tätigkeiten genau  umschrieben. Wenn du Material angeschafft hast, musst du auch dieses in deinem Rechnungsmuster  für Handwerker auflisten und genau bezeichnen.


4. Rechnungsdatum: Auf der Musterrechnung für Handwerker und auf allen anderen Rechnungen muss das Rechnungsdatum versehen werden.


Dies ist der Tag, an dem die Rechnung erstellt wurde. Das Datum kann später von großem Wert sein, wenn der Kunde nicht rechtzeitig zahlt.


4. Leistungsdatum: Das Leistungsdatum ist das Datum, an dem die Leistung erbracht wurde. Wenn du jedoch eine Leistung über mehrere Wochen, Monate oder Jahre erbracht hast, dann reicht die Angabe von beispielsweise „Leistung erbracht von Februar 2018 bis Mai 2018“.


Wird die Leistung an einem Tag erbracht und am selben Tag wird die Rechnung geschrieben, dann reicht eine Anmerkung wie Leistungsdatum entspricht Rechnungsdatum“.


5. Fortlaufende Rechnungsnummer: Jede Rechnung muss eine Rechnungsnummer haben, damit das Finanzamt sicherstellen kann, dass die Rechnung nicht mehrmals ausgestellt wurde.

6-7. Rechnungssumme: Auf deiner Rechnung darfst du zum Schluss die Rechnungssumme in Brutto und Netto aufschreiben. Der  Umsatzsteuersatz darf dazwischen nicht fehlen.  

Handwerkerrechnung Muster

Handwerkermusterrechnung

Unter all dem steht dann die endgültige Rechnungssumme die von deinem Kunden bezahlt werden soll. Solltest du Skonto gewähren, dann reicht ein Vermerk wie zum Beispiel „3 % Skonto bei Zahlung bis zum …“. Das ist deine freie Entscheidung, ob du  Skonto anbietest oder nicht.

Deine Bankverbindung: Zum Schluss gibst du deine Bankverbindung an, damit der Kunde dir den offenen Rechnungsbetrag überweisen kann.


3 weitere wichtige Punkte für Rechnungen als Handwerker_

Gebe eine Zahlungsfrist auf deiner Musterrechnung an

Auf deiner Rechnung solltest du unter der Rechnungssumme noch eine Zahlungsfrist angeben. Dies hat den folgenden Grund: Dein Kunde weiß bis wann er die Rechnung spätestens begleichen muss.


Sollte er die Rechnung bis zur Zahlungsfrist nicht begleicht
haben, kannst du ihm eine Mahnung bzw. vorerst eine Zahlungserinnerung schicken.


Die Zahlungsfrist hat auch folgenden Zweck, nämlich, dass du die Zahlung so schnell wie möglich erhältst.


Deshalb schreiben manche Handwerker auf ihre Rechnung „Zahlungsfrist innerhalb von 3 Tagen nach Rechnungsstellung“.

Führe begünstigte Leistungen für Privatpersonen an

Du wirst sicherlich auch Privatpersonen als Kunden haben. Ihnen kannst du eine kleine Freude machen, da folgendes viele nicht wissen: Liste die begünstigten Leistungen in deiner Rechnung separat auf.


Somit können deine Kunden diese in ihrer Steuererklärung aufführen und von der Steuer absetzen. Für dich ist das kein großer Akt.


Für deine Kunden ist das jedoch ein großer Pluspunkt und sie werden dich für die kleine Geste und deine gute Leistung weiterempfehlen.


Begünstigte Leistungen sind zum Beispiel Arbeiten am Fußboden, am Dach, an der Fassade, an den Außen- und Innenwänden oder beispielsweise Arbeiten in der Garage.


Das können aber auch Sanierungsarbeiten im Badezimmer sein oder Wartungen und Reparatur von Elektroanlagen oder Fahrstühlen.


Die Ermäßigung beträgt 20 %, maximal jedoch 1.200 Euro jährlich. Somit macht es für deinen Kunden eine große Ersparnis, wenn du diese Leistungen in der Rechnung anführst.

Aufbewahrungspflicht von Rechnungen für Handwerker

Die Aufbewahrungspflicht ist auch ein wichtiger Punkt, den du beachten solltest. Bei Privatpersonen ist die Aufbewahrungspflicht zwei Jahre. Das solltest du deinem Kunden unbedingt mitteilen, da dies viele Privatpersonen nicht wissen.


Für Unternehmen und steuerrelevante Unterlagen liegt sie zwischen sechs und zehn Jahren. Diese Pflicht dient dazu, dass Unternehmen sich vor dem Finanzamt rechtfertigen können, falls diese deine Unterlagen kontrollieren möchten.


Deshalb solltest du die Fristen unbedingt einhalten, um Problemen mit dem Finanzamt aus dem Weg zu gehen. Dokumente die aufbewahrt werden müssen sind beispielsweise Handelsbücher,
Eröffnungsbilanzen, Inventare und Jahresabschlüsse.


Was du alles aufbewahren musst kannst du im § 257 Abs. I des Handelsgesetzbuches nachlesen.

Eine App als Rechnungsprogramm kann dir diese Arbeit erleichtern

All das hört sich sehr kompliziert und schwer an, was es in Wirklichkeit nicht ist. Um dir das ganze etwas übersichtlicher zu gestalten, empfehlen wir dir unsere Rechnungsapp.

Mit dieser App sparst du dir nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Diese eingesparte Zeit kannst du in einkommensproduzierende Aufgaben einsetzen, damit du deinen Umsatz erhöhst.


Lese hier welche Vorteile eine Rechnungs App für Handwerker haben kann.


Du kannst mit unserem Rechnungsprogramm eine Rechnung in unter drei Minuten schreiben. Das Programm ist simpel aufgebaut und sehr leicht in der Handhabung.


Perfekt für Handwerker entwickelt, um diesen die Arbeit zu erleichtern. Denn wir wissen, dass Handwerker die meiste Zeit vor Ort beim Kunden sind und nicht so viel Zeit für die kaufmännischen Aufgaben haben.


Aus diesem Grund haben wir auch eine Rechnungsapp erstellt, damit du von überall Rechnungen, Angebote und Mahnungen schreiben kannst. 


Die App wird dir die Arbeit sehr erleichtern. Denn mit ihr kannst du von überall die oben genannten Dokumente erstellen und direkt an den Kunden weiterleiten.


Auch deine Buchhalterin oder dein Steuerberater haben direkten Zugriff auf all deine Daten, damit auch hier die Arbeit erleichtert wird und Zeit eingespart werden kann.

Hört sich das nicht super an? Erstelle kostenlos deine erste Rechnung über die App und überzeuge dich selbst.